Der Lebensbaum nach Gustav Klimt

Der Lebensbaum nach Gustv Klimt

 

Das Gemälde „Der Lebensbaum” von Gustav Klimt entstand in den Jahren 1905- 1908. Dieses Bild hängt im Speisesaal des Stoclet-Palais in Brüssel, eine Privatvilla des Ingenieurs und Bankiers Adolphe Stoclet. Klimt zog erst drei Paneels und realisierte sie später als Mosaik. Es zeigt den Lebensbaum, einen bekannten jüdischen und ägyptischen Begriff für die Ewigkeit.

Die dominierenden Farben sind golden und braun, deshalb kann man dieses Gemälde in die “Goldene Periode” einreihen. Der Hintergrund ist gleichmäßig hellgelb. Im Vordergrund steht links eine Frau, im Zentrum der Lebensbaum und rechts ein Paar. Die Frau entspricht den Erwartungen des Betrachters. Sie ist wunderschön, mit Schmuck verziert und trägt ein Kleid mit dreieckigem Muster, das fast den ganzen Körper verdeckt. Im Zentrum gibt es den Lebensbaum. Er steht auf der braungrünen Erde, wo Blumen wachsen. Der goldene Lebensbaum repräsentiert das ewige Leben der Sonne. Der Stamm und die Äste des Lebensbaums sind braun und bestehen aus vielen schwarzen und weißen unregelmäßigen Rechtecken und Dreiecken. Einige dieser Formen repräsentieren das Auge des Horus, als Symbol für den ewigen Gedanken. Auf einem Ast sitzt ein schwarzer Vogel, wahrscheinlich ein Kauz. Er repräsentiert Horus, den Tag-Sonnengott und seine schwarze Farbe spielt auf Ägypten an. Die Kreise auf dem Stamm stellen die Vorgänge Leben, Sterben und Wiedergeburt dar. Deshalb entsprechen diese Kreise der Idee des ewigen Lebens. Rechts gibt es ein Paar. Auf diese Weise hat Klimt die Erfüllung dargestellt. Das Paar umarmt sich. Sie tragen ein Kleid mit Kreisen, ähnlich jenen des Lebensbaums. Das Kleid bedeckt ihren Körper vollständig. Man kann nur die Gesichter sehen. Sie stehen in einer Haltung des Friedens und der Erfüllung, Die Frau hingegen steht fest und eisig da. Im unteren Teil des Bildes erkennt man viele farbige Blümchen. Sie sind blau, rosa und rot. Die Erde ist dunkelbraun und erinnert an die trockene Erde Ägyptens.

Giulia Brunelli

Termine

Wichtige Links

Neue Rubrik auf der Homepage 

Auf der Seite Das ist aus uns geworden stellen wir ehemalige Schülerinnen und Schüler und deren berufliche Entwicklung nach ihrem Abschluss an der Mittelschule am Schlossberg vor. 

Kontakt

Mittelschule am Schlossberg

Hauzensteiner Str. 52

93128 Regenstauf

 

Rufen Sie einfach an unter

 

Tel.: 09402/94810-0

Fax: 09402/9481010

 

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.