Schulband

Seit Juni 2015 sind wir stolz, eine eigene Schulband zu haben. Gemeinsam mit dem Klassenlehrer der Klasse 8b proben musikbegeisterte Schüler in den Pausen und am Nachmittag. ...mehr

Energiewende als Thema in den 5. Klassen

 

Die Schüler der Klassen 5a und 5b haben sich in ca. sieben  Unterrichtsstunden mit dem Thema Energiewende beschäftigt. ... mehr

 

Tischkultur – Moderne Umgangsformen

Herr Gerhard Plotzki, Restaurantfachmann und ehemals Prüfer der Lehrlinge im Gastgewerbe, vermittelte den Schülerinnen und Schülern der 9. Jahrgangsstufe   .... mehr

"Fantastische Helden und echte Vorbilder: Wer inspiriert dich?"

Beim 46. Internationalen Jugend-Malwettbewerb der Raiffeisenbank....

mehr...

Flucht hat viele Gesichter – auch an Weihnachten!

von der M9d der Mittelschule am Schlossberg Regenstauf

Flucht hat viele Gesichter - auch an Weihnachten

Es duftet nach Tannenzweigen und Orangenöl. Kerzen erhellen unseren Zeichensaal, der momentan in eine Oase der Ruhe umgestaltet ist. Ausnahmsweise ist es sehr ruhig in unserer großen M9d, denn alle Schüler lauschen gespannt und andächtig der Kurzgeschichte „Flucht vor Weihnachten“

... mehr

Weihnachtsbasar 2015

Weihnachtsbasar - Donnerstag, 17.12.2015 ab 10 Uhr

 

An den verschiedenen Stände werden Bastelarbeiten verkauft, wie z.B. Engel aus Ton, Sterne aus Holz, Teelichter, Weihnachtsmänner u.v.m. Am Losstand gibt es tolle Gewinne und natürlich gibt es Gutes zum Essen und Trinken. So z.B. Kartoffelsuppe, weihnachtliche Orangen, Äpfel, Marzipankonfitüre, gebrannte Mandeln, Schokolade, Weihnachtsplätzchen, Lebkuchenmänner....

 

Am Stand vom Elternbeirat gibt es leckere Knacker- oder Bratwurstsemmeln sowie Wiener.

Tanzgruppe

Im Rahmen vom Weihnachtsmarkt trat auch die Mädchen-Tanzgruppe unter Leitung von Frau Leopold auf. Sie ernteten viel Applaus.

Energie-Bildungs-Offensive

Pelmeni – eine russische Nudel-Spezialität

 

Pelmeni (russisch: пельмени) ist eine russische Nudel-Spezialität mit Fleischfüllung.

...mehr

 

Teamtrainingsparcours stärkt Klassengemeinschaft

 

Zu Beginn des neuen Schuljahres nahmen die 5. und 7. Klassen an einem Teamtrainingsparcours in der Schulturnhalle teil.

 

...mehr

Unser Wandertag

 

Am Freitag, den 02.10.2015 haben wir einen Ausflug nach Marienthal gemacht. Mit dem Bus fuhren wir mit den Klassen 7a, 7b und M8c nach Hirschling, dort trennten sich unsere Wege.

...mehr

„An apple a day keeps the doctor away“

 

Nach diesem Motto spendierte der REWE-Markt in Regenstauf der 8c ein Jahr lang jede Woche einmal eine Kiste Obst.

... mehr

Stockschützen werden 2. Bayerischer Meister

Stockschützen werden 2. Bayerischer Meister

 

Am 15. Juli stellte sich ein Team der Mittelschule Regenstauf der Herausforderung

„Bayerische Meisterschaft“ im Stock-

schiessen. Die Mannschaft bestehend aus:

... mehr

Jugendliche zeigen Verantwortung

178 Schüler aus dem Landkrei2 Regensburg erhielten eine Anerkennungsurkunde - davon gingen alleine 64 Urkunden an Schülerinnen und Schüler unserer Schule

© Angelika Lukesch

178 Schüler aus dem Landkreis Regensburg erhielten eine Anerkennungsurkunde. Sie haben sich ehrenamtlich engagiert.
Von Angelika Lukesch, MZ

 

Nico Greiner ist 15 Jahre alt. Zum Termin im Landratsamt erscheint er selbstbewusst und zünftig in Oberpfälzer Tracht gekleidet. Trachtenschuhe, Kniebundhosen, Janker und der typische Oberpfälzer Hut vervollständigen sein Outfit, das sich gravierend von dem der anderen rund 80 ebenfalls ins Landratsamt gekommenen Jugendlichen unterscheidet.

Nico Greiner (15) ist ein typisches Beispiel für die Jugendlichen, die heuer die Beiblätter zum Zeugnis erhalten haben. Er ist sehr stark im Trachtenverein Regensburg Stamm verankert. Dort unterrichtet er ehrenamtlich den Nachwuchs, vor allem die Kleinen, und bringt ihnen Tänze, Tanzschritte und den Sinn für Brauchtum bei. „Ich mache das sehr gerne, denn es macht Spaß, das Wissen weiterzugeben. Außerdem ist es gut für den Verein, wenn es Leute gibt, die sich um den Nachwuchs kümmern und auf die Kleinen aufpassen, wenn die Großen tanzen“, sagt Nico. Er besucht die Mittelschule Schlossberg in Regenstauf. In seiner Freizeit ist er außerdem noch im Schützenverein sehr aktiv. Am meisten Spaß macht ihm jedoch die Mitgliedschaft im Trachtenverein Regensburg Stamm und die Ausbildung der Kleinen, für die er auch das wohlverdiente Beiblatt erhalten hat.

 

zum MZ-Artikel

Ihr seid spitze!

Mit "Doktor Schiwago" zum Erfolg

Die M 10b holte zum dritten Male den "Klasse"-Preis im ZiS-Projekt

©Gabi Schöneberger

Mit „Doktor Schiwago“ zum Erfolg

 

Die Bayernwerk AG zeichnete die besten Artikel im Projekt „Zeitung in der Schule aus“. Eine Klasse stellte einen Rekord auf.
Von Louisa Knobloch, MZ

 

Mit ihrer Reportage über die Operninszenierung von „Doktor Schiwago“ am Regensburger Stadttheater hat die Klasse M10b der Mittelschule am Schlossberg in Regenstauf den mit 300 Euro dotierten ersten Platz beim diesjährigen „Klasse Preis“ geholt. Die Bayernwerk AG zeichnete damit zum elften Mal die besten im Rahmen des Projekts „Zeitung in der Schule“ (ZiS) erschienenen Schüler-Artikel aus.

Schüler werden zu Slam Poeten

„Der Stoff war keine leichte Kost“, betont Lehrerin Daniela Kehrls. Mit dem Roman und den beiden Verfilmungen bereiteten sich die Schüler auf den Besuch der Opern-Probe vor. Für ihre Zeitungsseite führten die Schüler auch Interviews mit dem Schiwago-Darsteller Seymur Karimov sowie dem Klarinettisten Michael Wolf und setzen sich vor dem Hintergrund des Romans in einem Kommentar mit dem aktuellen Ukraine-Konflikt auseinander. „Ein tolles Thema, das toll umgesetzt wurde“, lobte MZ-Chefredakteur Manfred Sauerer bei der Preisverleihung am Donnerstag im MZ-Verlagsgebäude.

Einen neuen Rekord stellten die Regenstaufer Schüler auf – sie hatten zum dritten Mal in Folge den ersten Platz beim „Klasse Preis“ geholt. Begeistert von dem Theater-Thema besuchte die Klasse vergangene Woche das Musical „Jesus Christ Superstar“, in dem Seymur Karimov Pilates spielt.

 

zum MZ-Artikel

Ehrung der besten M-Klassen-Absolventen

Veronika Dobmeier ist die beste Absolventin der M-Klassen im Landkreis Regensburg - Wir gratulieren ihr ganz herzlich!

Auszeichnung im Landratsamt Regensburg durch Landrätin Tanja Schweiger

und Schulrat Klaus Dierl

 

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde würdigten Landrätin Tanja Schweiger und Schulrat Klaus Dierl die hervorragenden Ergebnisse der M-Klassen-Absolventen.

 

Beste Absolventin im Landkreis Regensburg war Veronika Dobmeier – Schülerin unserer Mittelschule am Schlossberg - mit einemNotendurchschnitt von 1,1!! Herzlichen Glückwunsch.

 

Aber noch zwei weitere Absolventen unserer Schule erreichten herausragende Ergebnisse:

Fabiola Vetter (1,44), Viertbeste und Jonas Weindler (1,44) als Fünftbester von insgesamt geehrten 11 M-Klassen-Absolventen. Alle ausgezeichneten Schüler haben ein Notendurchschnitt von mindestens 1,5 und besser erreicht.

 

Landrätin Tanja Schweiger betonte, dass sie die gute Tradition ihres Vorgängers gerne weiterführt. Sie gratulierte den erfolgreichen Schülern und überreichte den Absolventen als Zeichen der Anerkennung einen Büchergutschein.

Schulrat Klaus Dierl forderte die Absolventen auf, das Glücksgefühl, dass sie nun erfüllt zu genießen und sich darüber zu freuen. Sie könnten nun mit Zuversicht in die Zukunft schauen.

In Bayern seien 30 %  eines Abschlussjahrganges Absolventen einer Mittelschule. Die Mittelschule habe drei Schwerpunkte, die die Schüler zu einem erfolgreichen Berufsleben befähige.

 

Stark für den Beruf:

Die Mittelschule bietet den Schülern eine ausgeprägte Berufsorientierung. Bei Betriebserkundungen, Berufs-Praktika und ähnlichen Projekten können die Schüler erste Kontakte zur Berufswelt knüpfen. Sie bekommen so die Chance, eine solide berufliche Entscheidung zu treffen und schließlich den für sie „richtigen“ Beruf zu wählen.

 

Stark im Wissen

Die Ansprüche an das Wissen insbesondere in den Prüfungsfächern Mathematik, Deutsch, Englisch sowie den Projektprüfungen sind hoch. Umso höher seien die Leistungen der geehrten Absolventen zu würdigen.

 

Stark in der Person

Die Persönlichkeitsbildung habe an der Mittelschule einen besonderen Stellenwert. Die Schüler sollen als mündige Bürger die Schule verlassen. Maßgebend ist hier das Klassenlehrerprinzip. Der Klassenlehrer ist Ansprechpartner und Vertrauensperson für die Schüler und unterstützt sie in allen schulischen Fragen. Durch eine intakte Klassengemeinschaft, soziales Lernen sowie Paten aus der Praxis erwerben die Schüler ihre soziale Reife.

 

Abschließend bat Schulrat Dierl die Absolventen den Dank für diejenigen, die sie auf ihrem schulischen Weg in den zurück liegenden Jahren stets begleitet und unterstützt nicht zu vergessen: die Lehrkräfte, die Schulleitungen und nicht zuletzt die Eltern.

 

Einweihung der neuen Turnhalle

Turnhalleneinweihung

Wenn es stimmt, dass der erste Eindruck immer der entscheidende ist, dann gelang der neuen Einfachturnhalle in Regenstauf, beziehungsweise dem beauftragten Regenstaufer Architekturbüro Kartini, bei der Einweihungsfeier am Donnerstag ein deutlicher Punktsieg. Die frei stehende Halle, sagt Architekt Georg Kartini, bot sich geradezu an für eine Planung, die mit einem rundum verlaufenden Fensterband so viel Licht in die Halle bringt, dass man dort selbst an düsteren Tagen kaum Licht brauchen wird.

Bürgermeister Siegfried Böhringer scheint Recht behalten zu haben, als er 2013 dem Regenstaufer Marktrat das Architekturbüro Kartini für das Projekt empfahl, obwohl dieses damals noch keine Referenzen für einen Sporthallenbau vorweisen konnte: „Nehmen wir ein Architekturbüro, das so etwas noch nicht gebaut hat. So können wir sicher sein, dass nicht in die Schubladen gegriffen wird, um Pläne herauszuholen, die so schon mehrfach umgesetzt wurden.“  (Auszug aus dem MZ-Artikel vom 16.07.2015 v. Sabine Norgall)

mehr im MZ-Artikel

 

"Reise nach Afghanistan"

Anette Erös von der Organisation „Kinderhilfe Afghanistan“ nahm die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen sowie der Klasse 8 c der Mittelschule am Schlossberg in Regenstauf mit auf eine „Reise nach Afghanistan“. Der Besuch erfolgte auf Einladung der Diplompädagogin Susanne Engl von der Jugendsozialarbeit.

mehr...

 

Weitere Infos über die "Kinderhilfe Afghanistan" hier

"Wir wollen eine NEUE Schulküche"

 

Klasse Kochen

Wir die Klasse 7b haben uns bei dem Wettbewerb Klasse kochen mit Tim Mälzer beworben.

Dieses Projekt will zeigen, dass kochen gar nicht so schwer ist. Dabei lernt man, dass selbst zubereitetes Essen nicht nur schmeckt sondern auch fit macht.

Das Thema war:

 

GESUND – LECKER – GÜNSTIG

Eine von zehn hochwertigen Küchen gibt es zu gewinnen in denen die Schülerinnen und Schüler ihr Wissen über die kreative Zubereitung und leckere Ernährung vertiefen können.

Mittelschüler tauchen in die Welt des Doktor Schiwago ein

Mittelschüler tauchen in die Welt des „Doktor Schiwago“ ein!


Vom Buch und den Filmen über einen Probenbesuch bis zur Weltpremiere: Unser Schiwago-Projekt!

Gespannt warten wir auf unser diesjähriges Recherchethema beim Projekt „Zeitung in der Schule“. Als unsere Lehrerin Frau Kehrls den Umschlag öffnet und uns das Thema „Besuch einer Probe zur Oper Doktor Schiwago“ verkündet, hält sich die Freude in Grenzen. Einigen fällt zu „Schiwago“ nur die gleichnamige Eissorte ein, die meisten jedoch können gar nichts damit anfangen. Im Internet holen wir uns erste Informationen und stoßen auf die beiden Verfilmungen, die auf dem weltberühmten Roman „Doktor Schiwago“ von Boris Pasternak, den wir uns als Restposten bestellen, basieren. In den nächsten Tagen lesen wir mehr oder weniger intensiv den 718-Seiten starken Wälzer.

 

hier

finden sich einige interessante Artikel rund um die Aufführung, Interviews, Kommentare und tolle Fotos

Eintauchen in Welt des „Doktor Schiwago“

 

Mittelschüler beschäftigten sich intensiv mit dem Werk – vom Buch und den Filmen bis zur Weltpremiere am Theater Regensburg.

Von der Klasse M10b, Mittelschule am Schlossberg Regenstauf

Regensburg „Besuch einer Probe zur Oper Doktor Schiwago“ – als unsere Lehrerin Daniela Kehrls unser diesjähriges Recherchethema beim Projekt „Zeitung in der Schule“ verkündet, hält sich die Freude in Grenzen. Die meisten können gar nichts damit anfangen. Im Internet holen wir uns erste Informationen und stoßen auf die beiden Verfilmungen, die auf dem weltberühmten Roman „Doktor Schiwago“ von Boris Pasternak, den wir uns als Restposten bestellen, basieren. In den nächsten Tagen lesen wir mehr oder weniger intensiv den 718 Seiten starken Wälzer.

 

weiterlesen unter:

 

 

 

 

MZ Schulfest.pdf
PDF-Dokument [200.4 KB]

Neuigkeiten

Termine

Wichtig

Schulleben

Kontakt

Mittelschule am Schlossberg

Hauzensteiner Str. 52

93128 Regenstauf

 

Rufen Sie einfach an unter

 

Tel.: 09402/94810-0

Fax: 09402/9481010

www.mittelschule-regenstauf.de

 

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.